Pressemitteilung

Snack was Gutes: Großes Kino mit der Kampagne von Babybel®

Grasbrunn, 02.07.2020 – Babybel® zeigt mit einem hollywoodreifen Werbespot, dass Snacken Teil einer ausgewogenen Ernährung sein kann. Der fantasievolle und aufwendig produzierte Spot ist das Herzstück der internationalen Kampagne von Babybel®. Der beliebte Käsesnack wird zum Helden und ruft in „Snack was Gutes“ zu besseren Essgewohnheiten und einer abwechslungsreichen Ernährung auf.

Was Babybel® so besonders macht, wird durch einen aufmerksamkeitsstarken Werbespot der globalen Kampagne auf den Punkt gebracht. Der Spot ist ein Aufruf zur Achtsamkeit, ein Aufruf zur Veränderung, ein Aufruf zu einem anderen Lebensstil und einer ausgewogeneren Ernährung, ein Aufruf, Gutes zu snacken. Wer könnte das besser in Szene setzen als Babybel®? Er ist schließlich ein idealer Snack – ob zu Hause oder unterwegs. Und so tritt Babybel® ins Rampenlicht und die Mini-Helden im roten Wachs-Kostüm zeigen, dass eine andere Welt mit einer besseren Ernährungsweise möglich ist. Der Spot „Snack was Gutes“ ist von Hollywood-Codes inspiriert und entführt uns in eine Fantasiewelt, in der die Versuchung zum Essen allgegenwärtig ist, in der gegessen wird, ohne darüber nachzudenken, egal was und zu welcher Zeit. Dank des Einsatzes von Babybel® formt sich eine Bewegung hin zu einer ausgewogeneren und abwechslungsreicheren Ernährung. Babybel® ist wie geschaffen für diese Herausforderung. Denn er ist reich an Protein und kommt ohne Zusatz von Konservierungsstoffen und ohne Gentechnik aus. Mit einer Markenbekanntheit von 99 Prozent, kennt fast jeder Deutsche Babybel®[1]. Weltweit wird Babybel® in 76 Ländern auf fünf Kontinenten vermarktet, man könnte sagen, Babybel® gehört bei Jung und Alt einfach dazu. Und jetzt erst recht.

Der aufwendige Werbespot wurde von Providence, die zum Havas-Netzwerk gehört, in Zusammenarbeit mit SOLAB, Hervé de Crecy (Oscar-prämierter Regisseur für seinen Animationsfilm Logorama) und PLATIGE, einem mehrfach ausgezeichneten Animationsstudio, entworfen und mit einer Mischung aus realen Bildern und CGI erstellt. Der Handel kann sich dank diesem aufmerksamkeitsstarken Werbespot auf ganz großes Kino und hollywoodreife Umsätze freuen.

[1] Quelle: Ipsos, Brand Health Tracking, 2019



Für Rückfragen:

Die Bel Group, ein 1865 gegründetes französisches Familienunternehmen mit Hauptsitz in Suresnes – Frankreich, ist heute ein wichtiger Akteur im Bereich der Milchprodukte und Fruchtsnacks und hat im Jahr 2019 einen Umsatz von 3,4 Mrd. Euro erzielt. Die internationale Entwicklung basiert auf einem Portfolio von legendären Marken wie La Vache Qui Rit®, Kiri®, Babybel®, Leerdammer® und Boursin®, die Verbraucher auf der ganzen Welt anziehen. Die Produkte der Bel Group werden in 30 Werken weltweit produziert und in über 130 Ländern verkauft. Das Motto „For All. For Good." leitet seit Herbst 2019 die 12.400 Mitarbeiter bei der Einführung eines nachhaltigeren und profitableren Geschäftsmodells.

In der Region DACH firmiert neben der in Grasbrunn bei München ansässigen Bel Deutschland GmbH, die für den Vertrieb der Produkte in Deutschland und Österreich verantwortlich ist, die Bel Suisse mit Sitz in Cham – Schweiz. Insgesamt konnten die beiden Tochtergesellschaften im Jahr 2019 einen Umsatz von 330 Millionen Euro erwirtschaften – dabei beschäftigten sie rund 150 Mitarbeiter.