Der Kuh-Monitor und LEERDAMMER®

Grasbrunn, 13.01.2021 - LEERDAMMER® behält die Tiergesundheit und das Wohlbefinden der Milchkühe im Blick – unterstützt durch den in den Niederlanden weit verbreiteten Kuh-Monitor.

LEERDAMMER® liegt das Wohlbefinden der Kühe am Herzen – schließlich tragen sie den wichtigsten Teil zum Käse bei. Doch wie können die LEERDAMMER® Partnerbauern neben dem täglichen Kontakt zu den Tieren und basierend auf objektiven Daten überprüfen, wie es den einzelnen Tieren geht? Dafür steht ihnen ein ganz besonderes Tool zur Verfügung: der Kuh-Monitor.

Der Kuh-Monitor ist ein System, das Milchbauern und Hersteller von Milchprodukten unterstützt, die Anforderungen im Bereich Tiergesundheit, Tierschutz und Lebensmittelsicherheit in der Milchviehhaltung zu überprüfen und mithilfe objektiver Daten zu monitoren. Der Kuh-Monitor besteht aus drei miteinander verbundenen Komponenten: Kuh-Daten, Kuh-Alert und Kuh-Kompass* – und jede dieser Komponenten hat ihre eigene Funktion.

* der Kuh-Kompass wurde von CONO Kaasmakers entworfen und wird inzwischen von einer Vielzahl an Höfen in den Niederlanden verwendet


Für Rückfragen:

Link zum Pressekontakt 


Über LEERDAMMER®:
LEERDAMMER® ist mit einem breiten Portfolio im Selbstbedienungsregal sowie an der Theke präsent, genießt in Deutschland eine sehr hohe Markenbekanntheit (99 Prozent)* und ist Marktführer in der Gelben Linie.**

Über Bel:
Die Bel Group, ein 1865 gegründetes französisches Familienunternehmen mit Hauptsitz in Suresnes – Frankreich, ist heute ein wichtiger Akteur im Bereich der Milchprodukte und Fruchtsnacks und hat im Jahr 2019 einen Umsatz von 3,4 Mrd. Euro erzielt. Die internationale Entwicklung basiert auf einem Portfolio von legendären Marken wie La Vache Qui Rit®, Kiri®, Babybel®, Leerdammer® und Boursin®, die Verbraucher auf der ganzen Welt anziehen. Die Produkte der Bel Group werden in 30 Werken weltweit produziert und in über 130 Ländern verkauft. Das Motto „For All. For Good." leitet seit Herbst 2019 die 12.400 Mitarbeiter bei der Einführung eines nachhaltigeren und profitableren Geschäftsmodells.

In der Region DACH firmiert neben der in Grasbrunn bei München ansässigen Bel Deutschland GmbH, die für den Vertrieb der Produkte in Deutschland und Österreich verantwortlich ist, die Bel Suisse mit Sitz in Cham – Schweiz. Insgesamt konnten die beiden Tochtergesellschaften im Jahr 2019 einen Umsatz von 330 Millionen Euro erwirtschaften – dabei beschäftigten sie rund 150 Mitarbeiter.


www.bel-deutschland.de