Pressemitteilung

40 Jahre LEERDAMMER® – Ein echtes Original feiert Jubiläum

Wer kennt ihn nicht? LEERDAMMER® gehört zu den beliebtesten Käsemarken Deutschlands und ist schon lange ein Klassiker in der Käsetheke und im SB-Regal. Die Marke steht nicht nur für Bodenständigkeit, Vielfältigkeit und leckere Genuss-Momente für Jedermann, sondern setzt sich auch für das Thema Nachhaltigkeit ein. Doch welche Geschichte steckt eigentlich hinter dem gefragten Käse mit den großen Löchern? 

40 Jahre LEERDAMMER®

Grasbrunn, 26.11.2018. Alles begann im Jahr 1914 als der niederländische Geschäftsmann Cees Boterkooper eine kleine Käserei im Städtchen Schoonrewoerd, in der Gemeinde Leerdam, erwarb. Gut 55 Jahre später, 1970, traf er auf den Händler Bastiaan Baars, der ein kleines Käsegeschäft im Nachbarort hatte. Gemeinsam hatten die beiden die Idee, das Käseangebot auszuweiten und einen leckeren neuen Käse zu entwickeln, der den milden Geschmack eines Goudas mit den großen Löchern eines Emmentalers vereint. So entstand eine bis dahin einzigartige Kreation: Ein mild-nussiger Käse mit großen Löchern und vollmundigem Geschmack, benannt nach seiner Herkunft Leerdam. Der erste LEERDAMMER® wurde 1974 hergestellt. Da der Käse bis dahin keiner der bestehenden Käsesorten wie Butterkäse, Gouda oder Emmentaler zugeordnet werden konnte, entstand mit dem Maasdammer sogar eine ganz neue Sorte, die heute in keinem Kühlregal mehr fehlen darf. Mit der Markteinführung in Deutschland 1978 wurde LEERDAMMER® auch als erste Käsemarke an der Theke angeboten und ist nun seit 40 Jahren an den deutschen Käsetheken erhältlich.

Typisch LEERDAMMER®: Einzigartiger Geschmack und charakteristische Löcher

LEERDAMMER® legt Wert auf auf eine umweltfreundliche Produktion und kurze Transportwege. So wird der Käse aus Kuhmilch hergestellt, welche von Höfen stammt, die sich im Umkreis von ca. 50 km der niederländischen Käsereien befinden. Bei der Herstellung werden der Milch zu Beginn mikrobielle Labenzyme sowie speziell von LEERDAMMER® kultivierte Käsekulturen beigefügt. Die Käsekulturen sorgen dafür, dass aus der Milch eine feste Masse wird. Dabei werden Gase gebildet, die dem Laib während der Reifephase nicht entweichen können. So entstehen Gasblasen, die dem mild-nussigen Käse sein charakteristisches Aussehen mit den berühmten LEERDAMMER®-Löchern verleihen.

„Wir bei LEERDAMMER® behaupten nicht, dass wir die Welt verändern. Aber wir tun genau das, was wir sagen. Wir wissen, dass keiner perfekt ist, aber wir geben uns große Mühe, jeden Tag ein kleines bisschen besser zu werden.“

Unter diesem Motto setzt sich LEERDAMMER® schon seit einiger Zeit für eine nachhaltige Käseproduktion ein – basierend auf den vier Säulen „Nachhaltige Landwirtschaft“, „Ökologischer Fußabdruck“, „Gesunde, ausgewogene Ernährung“ und „Expertise“.

Echt lecker. Lecker echt. Guter Käse beginnt schon auf der Weide.

LEERDAMMER® weiß: „Guter Käse beginnt schon auf der Weide“. Aus diesem Grund fördert LEERDAMMER® mit seiner Initiative für Weidehaltung die Weidehaltung der Milchkühe seiner niederländischen Partnerbauern. Die Milch der Initiative stammt von Kühen, die zwischen Frühling und Herbst ein Minimum von sechs Stunden pro Tag an mindestens 120 Tagen im Jahr auf den Weiden grasen. Sobald das Wetter es zulässt, sind die Kühe im Freien. Wird es im Sommer zu heiß oder im Winter zu kalt, sorgen die kooperierenden Milchbauern dafür, dass die Kühe in ihren Ställen geschützt werden. Was hinter der nachhaltigen Landwirtschaft steckt, zeigt LEERDAMMER® auch seit Juni 2018 zusammen mit „Bauer Joost“ in einem charmant-humorvollen TV-Spot, der auf einem der niederländischen Partnerhöfe gedreht wurde. Hier stellt die Marke einmal mehr klar, dass sie das Ganze mit ihrem charakteristischen Augenzwinkern betrachtet, ihren Anspruch nach mehr Nachhaltigkeit aber dennoch sehr ernst meint.


Für Rückfragen:


LEERDAMMER® ist mit einem breiten Portfolio im Selbstbedienungsregal sowie an der Theke präsent, genießt in Deutschland eine sehr hohe Markenbekanntheit (99%)* und ist Marktführer in der Gelben Linie.**


Über Bel:

Die Bel Gruppe ist weltweit einer der führenden Hersteller im Segment Markenkäse und bedeutender Akteur im Bereich der gesunden Snacks. Das Portfolio von differenzierten, international bekannten Marken wie Die lachende Kuh®, Kiri®, Mini Babybel®, Leerdammer® und Boursin® sowie mehr als 20 lokalen Marken, ermöglichte es der Gruppe, im Jahr 2017 einen Umsatz von 3,3 Milliarden Euro zu erwirtschaften. 12.700 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern tragen zum Erfolg der Gruppe bei. Die Produkte der Bel Gruppe werden in 32 Werken produziert und in über 130 Ländern verkauft.

Die in Grasbrunn bei München ansässige Tochtergesellschaft Bel Deutschland GmbH ist für den Vertrieb der Produkte in Deutschland und Österreich verantwortlich. Das Unternehmen verzeichnete im Jahr 2017 einen Umsatz von 273 Millionen Euro und beschäftigt derzeit 130 Mitarbeiter.

Quellen: *Ipsos Brand Health Tracking, Juli 2018. **Nielsen, umsatzstärkste Marke Gelbe Linie Total (SB + Theke), 2017.