Mission

Philosophie: Sharing Smiles

Alle Produkte von Bel haben etwas gemeinsam: ein unsichtbares Lächeln. Menschen aus aller Welt durch einzigartige Produkterfahrungen und hochwertigen Käsegenuss ein Strahlen ins Gesicht zu zaubern – das ist die erklärte Mission des Familienunternehmens. Zur Philosophie gehören aber auch die Werte „Wagemut“, „Einsatzbereitschaft“ und „Wertschätzung“. Sie werden in jeder Niederlassung von jedem einzelnen Mitarbeiter gelebt – vom Käsemeister bis zum Außendienstmitarbeiter. Der Pioniergeist ist geblieben: So führte Bel 1921 als einer der ersten Käsehersteller portionierten Käse ein – eine neue, unkomplizierte Art des Käsekonsums, die schnell für Furore sorgte. Die legendären runden Mini Babybels etwa haben das Leben ganzer Generationen bereichert, vom Pausensnack bis zum Picknick. Jahr für Jahr entwickelt Bel neue Produktvariationen für die lokalen Geschmacksvorlieben und Ernährungsgewohnheiten der unterschiedlichen Märkte.



Spirit: heiter und mit einem Augenzwinkern

Neben der Marke Leerdammer, die weltweit zu den bekanntesten Käsespezialitäten zählt, ist Bel vor allem durch ein anderes Produkt berühmt geworden: „La vache qui rit“ („Die lachende Kuh“). Der Schmelzkäse in der typischen Runddose mit acht Portionsecken ist in 130 Ländern auf fünf Kontinenten zuhause. Pro Sekunde werden etwa 121 Portionen der Käsemarke und ihrer länderspezifischen Variationen verkauft, das sind rund 10 Millionen Portionen am Tag. „La vache qui rit“, die Kuh mit den überdimensionalen Ohrringen, hat aber noch eine andere Bedeutung. Sie symbolisiert wie kein anderes Produkt den Spirit von Bel: heiter, authentisch, mit einem kleinen Augenzwinkern. Eben typisch französisch. 


Vision: organisches Wachstum

Auch für die zukünftige Entwicklung gibt es bei Bel eine klare Vision: Die weitere Wachstumsstrategie soll auf dem kontinuierlichen Ausbau der Kernmarken und einer noch stärkeren internationalen Ausrichtung basieren. Für die nächsten Jahre hat sich die Bel Gruppe ein großes Ziel gesetzt: Sie will mit ihren Produkten eine Milliarde Konsumenten erreichen und ihren Umsatz von derzeit 2,9 Milliarden (2015) bis zum Jahr 2025 verdoppeln.